Arches Nationalpark

Der Arch Nationalpark (map) liegt nördlich unweit von Moab entfernt. In großen Bögen fährt man hinauf auf eine 1500 Meter hohe Hochebene, die dem Wind immens ausgesetzt ist. Das Wüstenklima, Wind und Stürme haben dort über 2000 Steinlöcher in den Sandstein geschliffen. regen gibt es dort fast nicht.  Temperaturen von 40 Grad bis minus 10 Grad im Winter helfen als Steinmetze mit.

Ständig fallen Steinbögen und -brücken zusammen, wären wieder neue entstehen. Dies passiert natürlich nicht abrupt, sondern über Jahrtausende hinweg. Mannigfaltige Sandsteinskulturen kann man dort bewundern, die alle ihren Namen bekommen haben. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt: drei ratschende Frauen, das Schaf, der Turm zu Babel, der Skyline Arch und viele andere Namen machen dem Besucher Spass. Vom Balanced Rock bis hin zum berühmten Wahrzeichen Utah´s, dem Delicated Arch, sind viele dieser entstandenen Bögen sehr sehenswert.

Bildertour Arches

Tags:

Schreibe einen Kommentar