Death Valley Nationalpark

 

Der Death-Valley-Nationalpark (map) liegt in der Mojave-Wüste und ist der trockenste Nationalpark in den USA. Er liegt südöstlich der Sierra Nevada, zum größten Teil auf dem Gebiet Kaliforniens und zu einem kleineren Teil in Nevada. Die Region ist ein Hitzepol.

Es gibt zwei Haupttäler innerhalb des Parks, das Death Valley und das Panamint Valley. Beide Täler sind wenige Millionen Jahre alt.

 


Hauptroute:

Von Shoshone bis zum Scottys Castle (Bildertour Hauptroute)
Mormon Point, Badwater und Devils Golfcourse
Artist Drive und Golden Canyon
Furnace Creek
Stove Pipe Wells, Crater und Scottys Castle

 

 

 

 

Abstecher:
Der erste Abstecher, den man unbedingt fahren sollte, verläuft von Furnace Creek aus zum Zabrikie Point und weiter über den Twenty Mule Team Canyon zum Dante´s View.

Zabriskie Point; Twenty Mule Team Canyon;Dantes View

(Bildertour Abstecher 1)

 

 

 

 

Der zweite Abstecher  Verläuft von der Death Valley Junction über Devil´s Cornfield, den Mesquite Sanddunes nach Burned Wagons. Nach Burned Wagons kommt eine Abzeigung auf die Emigrant Road, geradeaus geht es in das Panamint Valley.

Devils Cornfiled;Mesquite Sanddunes;
Burned Wagons Point;Emigrate Canyon Road;Panamint Valley

(Bildertour Abstecher 2)

 

 

Der 3. Abstecher verläuft von der Death Valley Junction nach Beatty und von dort aus in den Titus Canyon.

Titus Canyon

(Bildertour Abstecher 3)

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.