Las Vegas Wynn

Am 28. April 2005, dem Geburtstag seiner Frau, eröffnete Steve Wynn sein bis dahin teuerstes Hotel der Welt mit Baukosten von rund 2,7 Milliarden US-Dollar. Es  sollte das luxuriöse mit Ferrari und Massaratti als Leihwagen. Das Grundstück umfasst ein 10.200 m² großes Spielcasino, einen 12.000 m² großen See, 18 Restaurants und Bars, 26 Geschäfte auf 7.000 m², eine Kunstgalerie und zwei Hochzeitskapellen. Es ist das einzige Hotel in Las Vegas, welches seinen Gästen einen Golfplatz mit 18 Löchern innerhalb des Komplexes zu Verfügung stellt. Für die Restaurants wurden eigens Spitzenköche engagiert. Man hat von dort einen Blick auf einen goldenen Wasserfall und auf das benachbarte Pallazzo.

 

 

Wie in allen Hotels in Las Vegas darf der Kitsch nicht fehlen. Regenschirme an der Decke oder ein blumengeschmücktes Karousell.

Zur Bildertour: Stratosphere – Pallazzo

Tags:

Schreibe einen Kommentar