Seattle Pike Place Market

Der Bauernmarkt von Seattle wurde 1907 als provisorische Verkaufsfläche am Pike Place gegründet, um Unruhen und Korruption zu beseitigen. Er wurde schnell zum Erfolg und breitete sich am steilen Küstenhang über mehrere Ebenen aus. Zuerst als reiner Markt für Lebensmittel, Feinkostläden, Metzgereien und Fischhändler kamen bald Restaurants und Kunsthandwerker hinzu. Bald gab es alle Waren für den täglichen Bedarf, Antiquitätenhändler und Kaufleute.

Heute hat der Markt mehr als 10 Millionen Besucher im Jahr.

Bildertour Pike Place Market

Tags:

Schreibe einen Kommentar