Trondheim

Das 997 von König Olav 1., dem ersten christlichen und heilig erklärten König, gegründete Trondheim liegt am Fluss Nidelva. Im Mittelalter war diese Stadt die Hauptstadt Norwegen und ab 1050 Bischofssitz. Hauptsächlich war die Stadt Handelsplatz für Fisch und Holz sowie später für Kupfer. Die Haupthandelsfamilien stammten aus der Gegend um Flensburg. Die Stadt brannte mehrmals ab.

Sehenswert ist der Nidaros-Dom, in dem der Schrein von Wikingerkönig Olav 1. liegt und schon ewig Wahlfahrtsort ist. Ihn findet man auch auf dem Marktplatz auf einer 17 Meter hohen Säule wieder.

 

 

Der Kanalhafen, ein beliebtes Fotomotiv, wurde erst Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut. Dort sieht man viele Handelshäuser direkt am Wasser erbaut. Über den Kanal führt die alte Stadtbrücke, die hochgeklappt werden konnte.

Trondheim ist ein Anlegehafen der Hurtigruten und hat einen Fahrradlift.

Am Hafen ist noch die berühmte Zugbrücke für die Eisenbahn. Die Skansenbrua ist 52 Meter lang und wurde 1918 von Johnson Baerman Strauß erbaut. Dieser konsturierte auch die Golden Gate in San Franzisko.

Als ich am 4. August in Trondheim war, feierte man gerade die König Olav´s Festtage.

Bildertour Trondheim.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.