Vom Kloster Rottenbuch (map) im bayerischen Oberland geht ein wunderschöner Wanderweg hinunter zur Ammer, die sich hier durch ein enges Tal ganz ungebändigt schlängelt. Der Weg ist gut ausgebaut, jedoch bei Regen eine Rutschpartie über Holzstege. Besonders wenn es über den Kalkofensteig zur Kalkofenbrücke geht, sollte man gutes Wetter wählen. Ich hatte schlechtes Wetter und versank oft auf den Wegen. Festes Schuhwerk ist auf jeden Fall für die 6 stündige Route  erforderlich.
Natur pur findet man in diesem Naturwaldreservat. Auf Stegen überquert man viele in die Ammer rauschende Bäche. Unterschiedliche geologische Schichten wie Ton, Sandstein oder Mergel können entdeckt werden. Natürliche Waldentwicklung kann an vielen Stellen beobachtet werden. Schachtelhalme und Baumpilze säumen den Weg. Im Kalkofen findet man moosbewachsene Kalk- Sinterterassen. Ohne Moos wäre dies das Klein-Pamukkale. Früher hatte man hier Kalk gebrannt.

Bildertour Ammerleite-Kalkofensteig

Schreibe einen Kommentar